Dipl.-Ing. Univ. Jürgen Weimar: Soziales
 
 
 
 
Home
Über mich
Forschung
Über mich
 
Kontakt
Impressum
Datneschutz

 Mame-Sy

 

 

Soziales:
Ich engagiere mich für ein ganz besonderes Projekt in Afrika.
Mame-Sy's Kinderhort "La Porte de l'Espoir" - "Die Tür zur Hoffnung" befindet sich in
Atar /Mauretanien. Gegründet von Susanne Heckmann (Regensburg) und Mame-Sy (Atar) ist dieser Kinderhort ein Zufluchtsort für viele Kinder geworden.

Diese Tür der Hoffnung hat sich für einige der ärmsten Kinder in Atar (Mauretanien) einen Spalt breit geöffnet. 44 von ihnen bekommen in Mame Sy's Kinderhort "La Porte de l'Espoir" täglich Hausaufgabenhilfe, Förderunterricht, Einzelbetreuung und eine Mahlzeit.

Regelmäßiger Besuch der öffentlichen Schule ist Voraussetzung. Das bewahrt die Kinder u.a. vor Verwahrlosung auf der Straße ("cadeau, cadeau!").

Die Kinder machen Fortschritte in der Schule und üben nebenbei soziales Verhalten ein: Toleranz, Kooperation, Hygiene, etc.

Am Abend, bevor die Kinder wieder zu Ihren Familien zurück gehen, gibt es noch eine nahrhafte Mahlzeit - für viele die einzige am Tag! Aber Raummiete, ein professioneller Lehrer, Hefte... - das alles kostet Geld, ziemlich viel Geld!

Bitte unterstützen sie uns - jede Spende wird dankend angenommen!
Helft mit, die "Tür zur Hoffnung" für die Kinder offen zu halten!
Der Hort finanziert sich ausschliesslich über Spenden, die Susanne Heckmann auf ein spezielles Konto einzahlt, und in Atar von Mame-Sy in Landeswährung abgehoben werden kann. So ist sichergestellt, daß kein Cent für Verwaltung o.ä. verloren geht. Jerder Cent kommt direkt dem Hort zu Gute.
Weitere Informationen und Spendenmöglichkeit unter: www.mame-sy.com

 

 

 

 
© by JW www.weimar.cc Screenwork: JW